Lerntherapie

Sie haben das Gefühl, bei Ihrem Kind „stimmt etwas nicht“. Es schreibt und liest im Vergleich mit anderen seines Alters sehr schlecht, oder hat massive Probleme beim Rechnen?

Dann sprechen Sie uns an. Gemeinsam mit Ihnen gehen wir dem „Problem“ auf die Spur.

Unsere Vorgehensweise beim Verdacht auf Lernschwächen:

  1. Erstgespräch in der Praxis
  2. Kennenlernen des Kindes
  3. Erstes Arbeiten mit dem Lernbegleiter und auf Wunsch: Gespräch mit dem Lehrer
  4. Erarbeitung eines Förderplans:
    • in Deutsch bei lautgetreuer Förderung mit Hilfe von Kieler Lese-/ Rechtschreibaufbau oder lautgetreue Lese-Rechtschreibförderung nach Reuter-Liehr, bei orthographischer Förderung mit Hilfe vom Marburger Rechtschreibtraining
    • in Mathematik mit Hilfe von Kieler Zahlenbilder
  5. Auswertungsgespräch mit den Eltern
  6. Falls gewünscht finden in regelmäßigen Abständen Elterngespräche und Lehrergespräche statt