Zurücklehnen und lernen

Es klingt wie ein Traum: Gemütlich in den Lieblingssessel kuscheln, vielleicht noch einen warmen Kakao dazu, zurücklehnen und lernen. Wie bitte? Geht das? Und ob!

YouTube ist das neue Fernsehen. So sehen das zumindest die meisten Kinder und Jugendlichen. Denn schließlich entscheide ich hier, was ich sehen möchte. Die JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-) Media) der letzten Jahre zeigt, dass fast alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 12-19 Jahren ein Smartphone besitzen und damit im Schnitt 3 Stunden pro Tag online sind. Für über 61% der Befragten ist YouTube die Lieblingswebsite zum Musikvideos oder lustige Clips schauen.

Die Studie vom letzten Jahr zeigt: sie sind online. Warum nicht auch direkt an den Interessen der Kinder und Jugendlichen anknüpfen, wenn es um das Gruselthema Nummer 1 geht: Lernen. Lernen ist öde, macht keinen Spaß… aber irgendwie muss man es ja machen, denn schließlich möchte man ja eine gute Note bekommen. Aber die Zeiten, in denen man sich stundenlang mit dicken Büchern rumschlagen muss, sind lange vorbei.

Das im Jahre 2005 gegründete Videoportal bietet nicht nur witzige Katzenvideos und Musikvideos. Viele sogenannte „YouTuber“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, YouTube auch zur Informationsplattform zu machen. Eben tatsächlich das neue Fernsehen. Einen Kanal würden wir an dieser Stelle gerne vorstellen.

Die Jungs von The Simple Club zeigen, wie man sich tatsächlich entspannt zurücklehnen kann und gleichzeitig dabei etwas lernt. In über 1.000 Videos zu Themen wie Mathematik, Geschichte, Geographie, Biologie oder schlicht Lerntipps, Prüfungsvorbereitungstipps u.v.m. schaffen sie es jedes noch so trockene und langweilige Thema ansprechend darzustellen. Die Videos sind kurz und knapp, visuell gut gestaltet und zudem authentisch rüber gebracht – so macht lernen Spaß!

Glaubt ihr nicht?
Hier ein Beispiel aus der Mathematik…. Funktionen. Gruselig? Nicht mehr!

 

Natürlich ist dies nicht der einzige Kanal, der sich mit dem Thema Lernen beschäftigt. Habt ihr noch weitere Tipps? Was haltet ihr vom Lernen mit Videos?

Kommentar verfassen